Programm

Für am 4., 5. und 6. Mai 2017 gilt folgendes Programm:

18.00 Uhr: Türöffnung
19.00 Uhr: Öffnung der Arena
20.00 Uhr: Beginn erstes Konzert
21.15 Uhr: Pause mit Barbetrieb
22.00 Uhr: Beginn zweites Konzert
23.15 Uhr: Freier Zutritt zur After-Show-Party mit DJ (bis ca. 02.00 Uhr)

Vor dem ersten Konzert gibt es verschiedene Verpflegungsmöglichkeiten im Kursaal Bern.


Donnerstag, 4. Mai 2017 (ab 20.00 Uhr)

Christophe Mae

Christophe Mae Portrait

Christophe Mae

Mit seinen bisherigen Studioalben stieg der französische Sänger Christophe Maé in seiner Heimat jedes Mal ganz zuoberst in den Charts ein. Und auch in der Schweiz kennt er die vordersten Plätze der Hitparade aus eigener Erfahrung. Hinter das Geheimnis seines Erfolgs kommt man sehr schnell, wenn man sich sein aktuelles Album «L’attrape-rêves» anhört: Es sind die mal mitreissenden, mal melancholischen, mal rockigen, mal folkigen und mal tiefgründigen, mal lockeren Chansons des sympathischen Musikers. Und es sind diese packende Spielfreude und die Energie, die Christophe Maé und seine Musiker bei ihren Liveshows auszeichnen.

Jetzt Ticket für Donnerstag sichern

 

Lisa Stansfield

Lisa Stansfield

Lisa Stansfield

Ende der 80er-Jahre wurde Lisa Stansfield mit ihrem Welthit «All Around the World» zum coolsten Popstar auf dem Planeten. Zeitlose Dance-Pop-Songs mit viel Gefühl, ein charmanter Akzent, ihr einzigartiger Look und Duette mit George Michael und Queen – all das sind untrügliche Zeichen für den enormen Erfolg, den Stansfield in ihrer langen Karriere feiern durfte. Ein Erfolg, der von eindrücklichen Zahlen untermauert wird: Mehr als 15 Millionen Alben verkaufte die Engländerin insgesamt. Das ist nicht selbstverständlich, denn Lisa Stansfield hat ihre Musikkarriere immer wieder hinten angestellt und als Schauspielerin für Aufsehen gesorgt. Entsprechend rar und gefragt waren ihre Konzerte in den letzten Jahren.

Jetzt Ticket für Donnerstag sichern

 


Freitag, 5. Mai 2017 (ab 20.00 Uhr)

Stefanie Heinzmann

Stefanie Heinzmann Portrait

Stefanie Heinzmann

Anfang 2008 wurde die kleine Stefanie Heinzmann in Deutschland beim legendären Stefan Raab riesengross. Seither hat die Walliserin mit der wuchtigen Stimme unzählige Shows auf der ganzen Welt gespielt, in den USA wurde sie als neue Joss Stone gefeiert, sie sass in der Jury der Erfolgssendung «The Voice of Switzerland» und sie hat drei erfolgreiche Alben veröffentlicht. Zuletzt das 2015 erschienene und mit gut gelaunten Popsongs prall gefüllte Werk «Chance of Rain». Wenn das quirlige Energiebündel aus dem Wallis auf der Bühne steht, dann ist ein unvergesslicher Musikmoment garantiert.

Jetzt Ticket für Freitag sichern

Anastacia

Anastacia Portrait

Anastacia

Ihre dunkle Stimme ist einzigartig, unverkennbar. Mit «I’m Outta Love» hat sie einen Song für die Ewigkeit geschaffen. Und mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Mut ist sie ein Vorbild für Generationen: Die Rede ist natürlich von Anastacia. 16 Jahre sind seit der Veröffentlichung ihres Debüts «Not That Kind» vergangen. 16 Jahre, in denen die Sängerin aus Chicago auf der ganzen Welt enorme musikalische Erfolge hat feiern dürfen, über 50 Millionen Alben verkauft hat – aber auch privat durch die Hölle gegangen ist. Dass sie sich weder auf ihren Erfolgen ausgeruht noch von den Niederschlägen hat unterkriegen lassen, das spürt man auf ihrem brandneuen Album «A4App» vom ersten bis zum letzten Takt.

Jetzt Ticket für Freitag sichern

 


Samstag, 6. Mai 2017 (ab 20.00 Uhr)

Jamie Cullum

feat. Swiss Jazz Orchestra

Jamie Cullum Portrait

 

Swiss Jazz Orchestra

Jamie Cullum feat. Swiss Jazz Orchestra

Im Duden findet man Jamie Cullum irgendwo zwischen Spielfreude und Rampensau. Letzteres ist natürlich als riesengrosses Kompliment zu verstehen. Der Multiinstrumentalist aus England hat die Jazz-Musik aus kleinen Bars und Clubs in die grössten Stadien der Welt und in die Hitparaden gebracht. Cullum ist ein Vollblutmusiker, der mit seinem Talent, seinem Gespür für feine Arrangements und mit seiner gewinnenden Art jedes Publikum in seinen Bann zieht. Ganz egal, ob er singend über die Bühne wirbelt, die Tasten seines Klaviers mit atemberaubender Geschwindigkeit anschlägt oder mit seinen hochkarätigen Mitmusikern um die Wette spielt. Begleitet wird Jamie Cullum vom Swiss Jazz Orchestra (SJO).

Jetzt Ticket für Samstag sichern

 

Tom Odell

Tom Odell Portrait

Tom Odell

Musikgrössen wie Elton John oder die Stones werfen mit Superlativen um sich, wenn sie Tom Odells Musik beschreiben. Wahnsinn, wenn man bedenkt, dass der Singer-Songwriter aus England gerade mal zwei Alben veröffentlicht hat. Aber bereits sein 2013er Debüt «Long Way Down» machte deutlich, dass sämtliche Lobesreden ihre Daseinsberechtigung haben. 2016 hat Tom Odell mit «Wrong Crowd» sein zweites Werk nachgelegt. Dazu sagt er selber: «Wenn meine Musik traurig ist, dann möchte ich, dass sie richtig traurig ist. Wenn sie fröhlich ist, soll die Euphorie spürbar sein.» Diese Emotionen spürt man deutlich in seinen blues- und soul-getränkten Rocksongs.

Jetzt Ticket für Samstag sichern